Scale-out NAS (Network Attached Storage)

QuantaStor Grids ermöglichen die Bereitstellung von Scale-Out Network Attached Storage (NAS) Shares, die über Standard-CIFS/SMB und NFS-Protokolle zugänglich sind sowie über das GlusterFS Client-Protokoll für maximale Leistung. QuantaStor nutzt integrierte GlusterFS Scale-Out Dateisystem-Technologie, um Speicher aus mehreren Appliances zu aggregieren, so dass sie zusammen einen "Single-Namespace" bilden.  Scale-Out NAS-Shares unterstützen sowohl Replika-Style Mirroring für Datenschutz und Hochverfügbarkeit sowie Erasure Coding. Ein Skalierbarer NAS ist daher sehr sinnvoll.

QuantaStors Scale-Out NAS ist ideal für unstrukturierte Daten, Backup und Archivierung und Medien-Anwendungsfälle.  Lese-/Schreibleistung über CIFS/NFS kann durch Verwendung von SSDs als Lese-/Schreib-Cache verbessert werden. Für Einsätze, bei denen auf Scale-Out NAS-Speicher von Linux zugegriffen wird, bietet der native GlusterFS-Client die beste Leistung, da I/O ohne einen Vermittler-Hop auf die korrekte Appliance gerichtet werden kann.

Scale-out NAS / Network Attached Storage Darstellungsbild

 

Scale-out NAS / Scale-Out Key Features

Vereinfachte Verwaltung mit Grid-Technologie
QuantaStor Grid-Verwaltungstechnologie ermöglicht es Unternehmen, klein zu beginnen und mit Leichtigkeit auf Hyper-Scale zu wachsen. Grids vereinfachen die Verwaltung erheblich, indem sie Appliances miteinander verbinden, so dass sie als eine einzige Einheit verwaltet werden können, welche Standorte und Rechenzentren umspannt. Appliances innerhalb eines Grids können eine heterogene Mischung aus Hardware von verschiedenen Herstellern enthalten und multiple unabhängige Scale-Out NAS-Cluster umfassen.

Smart Layout, Smart Provisioning
GlusterFS kombiniert "bricks" von Speicher in Volumes, die als "Single-Namespace" zugänglich sind. Dies kann bei der manuellen Eingabe mit low-level GlusterFS-Werkzeugen eine komplexe und fehleranfällige Aufgabe sein, aber QuantaStor macht es einfach. Brick-Erstellung, Auswahl, Datenplatzierungs- und Distributionsberechnungen werden alle automatisch erledigt, um die Streuung der Daten über das Volume sicherzustellen. Mit nur wenigen Klicks können Anwender neue Scale-Out NAS-Speicher mit Datenreplikation oder eine Erasure-Coding-Layout-Richtlinie bereitstellen.

Hochverfügbare NFS/SMB Freigaben
Traditionelle Freigabeprotokolle wie NFS und SMB sind Punkt-zu-Punkt Verbindungen zwischen jedem Client und einer spezifischen NAS-Appliance IP-Adresse. Um sicherzustellen, dass diese Clients im Falle eines Hardware-Ausfalls weiterhin in der Lage sind, auf den Scale-Out NAS-Speicher zuzugreifen, muss die IP-Adresse virtuell sein und automatisch zu einem anderen NAS-Cluster-Mitglied wechseln. QuantaStor ermöglicht einem Admin, eine Gluster virtuelle IP-Adresse mit einem beliebigen Scale-Out NAS-Volume zu verknüpfen. Dies kann auch genutzt werden, um den Load auszubalancieren, indem bestimmte Clients auf spezifische virtuelle IP-Adressen geführt werden.

 

Zusätzliche Inhalte:
Scale-out Network Attached Storage Administrator Guide

Kontakt

Rufen Sie uns gerne unter folgender Nummer an:

04105 / 770 000

oder schreiben Sie uns einfach: