S3/SWIFT Object Storage

QuantaStor SDS Object Storage Konfigurationen ermöglichen es Organisationen, kosteneffektive Hyper-Scale Speicher für eine Vielzahl von Archiv- und Anwendungs-Workloads unter Nutzung von S3 und/oder SWIFT-REST-basierten Protokollen zu implementieren. Primäre Anwendungsfälle für Object Storage umfassen Next-Generation Web-Applikationen mit S3 REST-APIs und groß angelegte Medienarchive für Videos, Fotos und Dokumente, die die Fähigkeit benötigen, von 100 TB zu 100 PB und darüber hinaus zu skalieren.

Laut Gartner sind die wichtigsten Gründe für die Einführung von Enterprise Objektspeicher :

  • Der Bedarf an kostengünstigen, skalierbaren und mandantenfähigen Plattformen zur Speicherung von Petabyte von Daten.
  • Neue Investitionen in Private Clouds und Analytik in Branchen wie Medien und Unterhaltung, Biowissenschaften, öffentlicher Sektor und Bildung/Forschung, die skalierbare, kosteneffektive Speicher benötigen.
  • Enterprise-Entwickler und DevOps-Teams mit dem Bedarf, ihre Speicher auf die Public Cloud zu erweitern.

 

Object Storage Key Features

Schnelle Object Storage-Bereitstellung
QuantaStors einzigartige Grid-Technologie macht die leistungsstarke, jedoch komplexe, Ceph-Speichertechnologie einfach zu implementieren und zu pflegen. Beginnend bei einer 3-Node Konfiguration lässt sich ein Object-Storage Cluster auf bis zu 64 Nodes erweitern. Die Verwaltung ist durch die Grid-Technologie über ein einziges Webinterface möglich.

Forever Dateisysteme
OSNEXUS verwendet Ceph-Technologie und andere Open-Storage-Technologien in der QuantaStor-Plattform, weil wir wissen, dass es für die Organisationen, die wir betreuen, besonders wichtig ist, ein offenes On-Disk-Format zu haben. Dadurch entfällt das hohe Risiko, das mit der geringeren Langlebigkeit und dem höheren Lebenszeitrisiko von proprietären Dateisystemen einhergeht. Indem wir Ceph Rückhalt und Verbesserung durch eine größere Gemeinschaft von Unternehmen und Kontributoren geben, stellen wir sicher, dass die Technologie in den kommenden Jahrzehnten unterstützt und erweitert werden wird, das ist, was wir ein "Forever Dateisystem" nennen.

Ein Grid, Multiple Cluster
Mit der Fähigkeit, ein QuantaStor SDS Speichergrid auf bis zu 64x Appliances zu skalieren, kann man mehrere individuelle unabhängige Objektspeicher-Cluster innerhalb des Grids erzeugen, um I/O-Unabhängigkeit und asynchrone Replikation zwischen Standorten und Clustern zu ermöglichen. QuantaStors leistungsstarke Konfigurations-, Überwachungs- und Verwaltungs-Funktionen machen es einfach, große und komplexe Konfigurationen über die GRID-weite Web-Verwaltungsschnittstelle einzurichten.

Objekt- und Blockspeicher koexistieren auf einer Plattform
QuantaStor unterstützt, für die Verwendung von Ceph, sowohl Object S3/SWIFT als auch Block (RBD & iSCSI) Storage zur selben Zeit. Das Setup von Block- und Objekt-Speicher wird bei QuantaStor durch die Web-Verwaltungsschnittstelle stark vereinfacht. Wählen Sie einfach Appliances und Speicherlayout (erasure-coding, replicas), und der QuantaStor Grid erledigt den Rest, indem er automatisch auf allen ausgewählten Appliances S3/SWIFT Object Gateways bereitstellt. Bei Bedarf kann ein Cluster mit Leichtigkeit über die Web-Schnittstelle ausgeweitet, erweitert und überwacht werden, CLI und REST-APIs mit Call-Home-Alarmierung über SNMP, E-Mail und PagerDuty.

OpenStack Integration
QuantaStor Objektspeicher integriert mit OpenStack, indem man ihn als OpenStack Swift Endpunkt zum Keystone OpenStack Identitätsservice hinzufügt, so dass OpenStack Services den Objektspeicher zum Speichern von Bilddaten und Metadaten verwenden können.

 

Nächste Schritte

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie QuantaStor SDS auf der Server-Plattform Ihrer Wahl bereitstellen können durch unsere Referenzkonfigurations-Anleitungen.

Kontakt

Rufen Sie uns gerne unter folgender Nummer an:

04105 / 770 000

oder schreiben Sie uns einfach: